Informationen für Arbeitgeber

Mitarbeiterentsendung - viele Fragen

Jeder langfristige Auslandseinsatz von Mitarbeitern ist eine Herausforderung. Aus der Beratung der Steuerfachleute und Juristen ergeben sich Fragen zur Absicherung des Mitarbeiters. So ist zu entscheiden: entsende ich meinen Mitarbeiter ins Ausland oder erhält er einen lokalen Vertrag im Gastland. Unsere Beratung setzt bei den Auswirkungen der Vertragsgestaltung auf die Sozialversicherung und die persönliche Vorsorge an. Wie wir Ihnen bei diesen Themen helfen können, finden Sie hier.

Rückkehr

Wir raten dazu, schon vor dem Auslandseinsatz an eine Rückkehr zu denken, um abhängig von der individuellen Situation rechtzeitig wichtige Weichen zu stellen.

Erhöhte Fürsorgepflicht

Für Arbeitgeber, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden, sieht der Gesetzgeber erhöhte Fürsorgepflichten vor. Für Mitarbeiter, die gesetzlich versichert sind, regelt das Sozialgesetzbuch die Erstattung der Kosten bei Erkrankung. Gemäß §17 SGB V kommen Sie als Arbeitgeber für die entstanden Kosten im Ausland auf und können sich dann an die Krankenkasse Ihres Mitarbeiters wenden. Neben einem erhöhten Verwaltungsaufwand müssen Sie laut Gesetz diejenigen Kosten tragen, die die Kasse nicht erstattet. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie dieses Risiko vermeiden können.

Jeder Fall ist anders

Wir analysieren die Situation Ihres Unternehmens und Ihres Mitarbeiters und entwickeln individuelle Lösungen für eine maßgeschneiderte Absicherung des Auslandsaufenthaltes. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Risiken zu minimieren, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und Kosten einzusparen.

Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.